Enchenreuth
Grafengehaig
Kupferberg
Marktleugast
Presseck
Stammbach
Enchenreuth
Grafengehaig
Kupferberg
Marktleugast
Presseck
Stammbach

Der Kreislauf des LQN-Talers

Der Kreislauf des LQN-Talers
Der Kreislauf des LQN-Talers

1. Die Banken können sich von der Gutschein-Verwaltung Gutscheine abholen. Der Gegenwert der Gutscheine wird sofort dem Gutscheinkonto gutgeschrieben.

2. Die Kunden erhalten von den Banken die Gutscheine gegen Barbezahlung oder Kontobelastung.

3. Die Gutscheine sind wie Bargeld zu betrachten und können deshalb jederzeit ohne Probleme zwischen den Kunden weitergeben werden (z.B. als Geschenk).

4. Bei den Händlern können die Gutscheine dann als Zahlungsmittel eingesetzt werden. (Verpflichtung zur Einlösung besteht nur wenn der Einkaufswert gleich oder größer als der Gutscheinwert ist. Ist der Einkaufswert unter dem Gutscheinwert, liegt es im Ermessen des Händlers, ob er den Gutschein annimmt. Bei Annahme des Gutscheins muss der Restbetrag dem Kunden bar ausbezahlt werden.)

4a. Für Händler besteht auch die Möglichkeit, Gutscheine zum Nennwert wieder an Kundenauszugeben und dadurch als Ausgabestelle aufzutreten. (Diese Variante wird aber nicht zentral beworben!)

5. Die eingelösten Gutscheine kann der Händler bei seiner Bank abgeben. Der Gegenwert wird dann seinem Konto gutgeschrieben.

6. Die Bank kann überschüssige Gutscheine wieder an die Gutschein-Verwaltung zurückgeben. Das Gutscheinkonto wird in diesem Fall belastet und der Gegenwert der Bank wieder gutgeschrieben.

7. Zwischen der Gutschein-Verwaltung und dem LQN Kernteam erfolgt ein Informationsaustausch, wenn z.B. neue Gutscheine benötigt werden oder neue Händler am Gutscheinsystem teilnehmen möchten.

Mo., 17. Dezember 2018
LQN-Termine

Unsere Terminverwaltung funktioniert derzeit leider nicht.

Wir werden das Problem beheben.
Aktuelles
Besuchen Sie uns auf facebook